Go Piwik! Go Piwik!

Die Entwicklung von Piwik geht weiter. Vor kurzem wurde die Version 0.1.4 released, jedoch ist auf der Homepage leider keine Meldung oder Changelog publiziert. Vielleicht ändert sich das ja nach dem Beta-Status, denn per RSS über die neuste Version informiert zu werden ist für mich fast unverzichtbar. Denke das geht anderen ähnlich.

Zudem suchen die Macher von Piwik nach tatkräftiger Unterstüzung. Gesucht werden PHP-Programmierer mir guten Piwik Kenntnissen. Mehr dazu gibt es auch hier im Blogeintrag zu lesen.

Erste Beta von Piwik

Google Analytics ist ein erstklassiges Tool um die Besucher der eigenen Webseite verstehen zu lernen. Wo kommen meine Besucher her, wie lange waren sie da, welches sind die am häufigsten besuchten Seiten und noch vieles mehr erfährt der Betreiber nun. Dank dieser Informationen kann er seine Seite den Bedürfnissen seiner Besucher anpassen und verbessern. Doch was macht google mit den  gesammelten Daten? Ganz uneigennützig werden sie Tools wie dieses nicht “kostenlos” zur Verfügung stellen.

Für all jene gibt es seit einiger Zeit Piwik. Es ist eine Open-Source-Software die wie Google Analyitcs Daten über einen Besucher sammelt und diese grafisch und tabellarisch aufbereitet. Zudem läuft Piwik auf dem eigenen Server und stellt somit keine Daten dritten zur Verfügung. Lediglich ein Webserver mit PHP und MySQL ist Vorraussetzung für den Betrieb. Nach dem Einrichten der Serverkomponente muss ein Codeschnipsel im Quelltext der zu analysierenden Webseite eingebunden werden und schon läuft es.

piwik-single-widget

Natürlich ist Piwik auch etwas fürs Auge, denn an JavaScript/Ajax haben die Entwickler nicht gespart. Die ganze Übersicht kann sich mittels Drag n Drop nach den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Viele Ausgaben lassen von einer grafischen Ausgabe in eine tabellarische umschalten und umgekehrt. Natürlich per Ajax, so dass nicht die komplette Seite neu geladen werden muss.

Interesse? Auf der Homepage von Piwik gibt es auch eine Online Demo.

← ltere Einträge