Vielleicht doch kein Movable Type?

Kaum habe ich meinen Blog auf Movable Type umgezogen, kommen mir die ersten Zweifel auf. War es die richtige Entscheidung? Kann das System überhaupt alles was ich möchte?

Das Userinterface übertrifft jene von WordPress oder Serendipity um längen. Damit macht das Arbeiten noch richtig Spass. Davon habe ich mich anfangs blenden lassen. Nach der anfänglichen Euphorie kommt die Ernüchterung auf.

Es fehlen mir einfach wichtige Plugins und essentielle Bedienelemente in der Adminoberfläche. Ich möchte ein paar Beispiele geben:

Plugins installieren

Es gibt keinen Installer, dem ich ein Paket übergebe. Es muss alles im Ornder plugin per FTP/SCP/SFTP kopiert werden.

Kein Pluginrepository

Es gibt kein zentrales Repository und somit auch keine Möglichkeit Plugins über die Adminoberfläche zu installieren. Schlimmer noch, man erfährt nicht, wann es neue Updates gibt.

Fehlendes Plugin: Blogroll

Für die aktuelle 4.1er Version scheint es kein Plugin für Blogrolls zu geben.

Auswahl der Plugins insgesamt

Auf http://plugins.movabletype.org gibt es eine Übersicht an Plugins. Jedoch ist meist nicht klar für welche Versionen diese gedacht sind. Zudem liegen fast alle Plugins auf privaten Webseiten und können teilweise nur nach vorheriger Registrierung runtergeladen werden. Das finde ich nicht grad angenehm.

Aber welche Alternativen habe ich?

WordPress

Ich habe mir die aktuelle 2.3.3 am Wochenende noch mal angeschaut. Es gefällt mir immer noch nicht.

Serendipity

Ich habe meinen anderen Blog da drauf laufen und werde dies beibehalten. Ich bin sehr zufrieden damit, möchte aber aus Neugier und Spieltrieb ein anderes System betreiben.

Drupal

Dies System genießt einen sehr guten Ruf und ist eher ein CMS mit Blogfunktionalität. Anderes als mit dem TIMTAB von TYPO3 scheint es jedoch gut zu funktionieren. In den nächsten Tagen schau ich es mir noch etwas genauer an. Sollten da keine größeren Probleme auftreten, wird es wohl dieses System. Wäre auch ein guter Gegenpol zu meiner Arbeit. Dort bin ich ja meißt mit TYPO3 beschäftigt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar